Zurück zur Startseite!

 

archiv

Unser Karl Pesendorfer erreicht 2. Platz bei Staatsmeisterschaftslauf!

13.06.2007

Karl Pesendorfer - Pfaffstättens schnellster Gemeinderat eilt von Pokal zu Pokal

Kämpfte unser Gemeinderat in Steyr beim internationalen OÖ Slalom Cup noch gegen 31 Grad im Schatten auf heißem Asphalt, wurde der zweite Lauf zur Slalom Staatsmeisterschaft zu einer wahren Regenschlacht mit Hagel.  Zum Glück glimpflich verlaufene Unfälle kennzeichneten Training und Rennläufe.

   "Es schüttete derart, dass nach dem Radwechsel kein Zentimeter Haut trocken blieb und auf der Strecke das Wasser stand.  Schon im Training schaffte ich mit meinem Ford Fiesta ST Spitzenzeiten. Leider drehte sich ein Fahrzeug unglücklich und touchierte einen Streckenposten, der mit einigen "blauen Flecken" sogar seinen Posten wieder einnehmen wollte. Ich konzentrierte mich darauf, gleich im ersten Rennlauf ganz vorne zu sein, da man bei diesem Wetter Null Spielraum hat, was sich später als "silber-richtig" erwies.  So fehlten mir auch nur 18 Hundertstel Sekunden auf den ersten Platz in der 2 Liter Klasse.  Im 2. Rennlauf fuhr ich nach inoffizieller Zeitnehmung die Spitzenzeit der Klasse, aber leider gab es einen weiteren Unfall, sodass dieser Lauf nicht gewertet wurde. Der Unfall ging zum Glück bis auf einen Knöchelbruch gut aus. Fahrer und Rennleitung waren für den Abbruch des Rennens.  Somit zählte per Reglement für alle Fahrer nur die Zeit des ersten Rennlaufs für die Wertung.  Ein super 2. Platz und 15 Meisterschaftspunkte, ergibt  nach 2 Meisterschaftsläufen den 3. Platz in der Klasse gesamt. 

Es war absolut richtig, dass sicherheitshalber abgebrochen wurde, um weiteren Unfällen vorzubeugen", meint unser Gemeinderat Karl Pesendorfer. 

Wenn er in den nächsten Läufen auch vorne dabei ist, könnte sich sein Ziel  mit dem neuen Ford Fiesta ST auf Anhieb einen Stockerlplatz in der 2 Liter Klasse bei der Meisterschaft zu erreichen, erfüllen.

Karl Pesendorfer fährt in der Division 1, "seriennahe Produktionswagen".