Zurück zur Startseite!

 

archiv

Anton Hofmann verstorben

10.07.2007

Anton Hofmann - kurzer Lebenslauf

Geboren am 10. Sept. 1912 in Pfaffstätten als Sohn einer Weinhauerfamilie erlernte er schon in seiner Jugend mehrere Instrumente (Geige, Klavier, Flügelhorn, Xylophon) und wirkte schon seit früher Jugend in der Blasmusikkapelle von Pfaffstätten und dem Badener Kurorchester mit und trat als Xylophon-Solist auf. 1931 gründete Hofmann ein Salonorchester. Ab 1934 leitete er als Kapellmeister die Musikkapelle Pfaffstätten. Sie wurde vor rund 50 Jahren als "Musikverein Anton Hofmann Pfaffstätten" konstituiert. Anton Hofmann war bis 1999 Kapellmeister, insgesamt also 65 Jahre!
Er diente in der Zeit des Zweiten Weltkrieges u. a. als Militärmusiker und war ab 1973 Bezirkskapellmeister des Bezirkes Baden/NÖ. Lange Jahre wirkte Hofmann auch im Kirchenchor seiner Heimatgemeinde mit und war von 1957 bis 2005 Regens Chori.

Seit 1937 sind eigene Werke von Anton Hofmann bekannt, vor allem Blasmusik und Tänze. Zahlreiche Bearbeitungen entstanden in Zusammenarbeit mit dem Verlag Kliment, wo er seit 1976 als Verlagskomponist tätig war. Eine überaus reiche Tätigkeit entfaltete Anton Hofmann als Arrangeur und Bearbeiter. Er hat viele Musikstücke für verschiedene Ensemble gesetzt und ist dadurch ein Begriff für Blasmusiker in ganz Österreich geworden. Die genaue Zahl der Stücke ist nicht bekannt, liegt aber über 1000! Anton Hofmann hat sich mehr als 8 Jahrzehnte lang bis zuletzt mit Musik befasst und regelmäßig Konzerte und Veranstaltungen besucht.
Anton Hofmann verstarb am 10. Juli 2007.

Anton Hofmann war Ehrenbürger der Marktgemeinde Pfaffstätten und Ehrenbezirkskapellmeister. Er erhielt für sein Wirken zahlreiche Auszeichnungen darunter auch den päpstlichen Sylvester-Orden.

zum Nachruf des Musikvereins...

zur Parte...

bekannte Werke: Heil Pfaffstätten, Mondflug, Gute Freunde, Pfaffstättner Feuerwehrmarsch, Keine Zeit, Im Haselgraben, Notenblätter, Beim Busserlwirt, Faschingsparade, In der Einöd, Ungarland, Weinbauern Walzer, Ines  und viele mehr.

Literatur:
Lang 1986;
M. Moschner/H. Teufert (Hg.), Die Komponisten des Industrieviertels 1996 [mit Werkverzeichnis].
Zaubek O.K.M. ANTON HOFMANN, Komponist und Kapellmeister, Verlag Kliment

Quellen: Österreichisches Musiklexikon der Österr. Akademie der Wissenschaften, Musikverein Pfaffstätten

Text und Foto: H.Fuhrmann